Dritter Weltkrieg an Grenze zwischen Litauen und Russland?

Veröffentlichungsdatum: 12 01 2017, 13:05

 

 

Einen Dritten Weltkrieg hält der Militärexperte Wiktor Litowkin jedoch für unmöglich, da es in der Nato keine Verrückten gebe, die tatsächlich einen Angriff auf Russland planen würden. Dies würde einen Atomkrieg bedeuten. „Man versucht nur, Russland Angst zu machen, was Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg mehrmals erklärte. Russland kann aber niemand und mit nichts einschüchtern.“

 

Die ganze Aktion betrachtet der Militärexperte als einen Versuch, möglichst viele amerikanische Truppen nach Europa einzuschleusen und Europa zu kolonisieren. „Europa wird dann für diese,Sicherheit‘ einen hohen Preis zahlen müssen, wodurch es im wirtschaftlichen Wettbewerb mit den USA gewiss geschwächt wird. Indem die Vereinigten Staaten Europa mit der russischen militärischen Gefahr Angst einzujagen suchen, schwächen sie dadurch ihren Rivalen in der Weltwirtschaft.“

 

Wiktor Litowkin vermutet, dass „auch Donald Trump nicht beabsichtigt, die militärische Präsenz der Nato in Europa zu beseitigen oder abzubauen. Auch seine Tagesordnung wird eine militaristische sein. Diesen Militarismus wird aber Amerika zu vorteilhafteren Bedingungen haben.“

 

Quelle: Sputnik