Ein kürzlich veröffentlichtes Video soll einen der abgeschossenen russischen Kampfpiloten zeigen, der keine Lebenszeichen mehr von sich gibt. Um ihm herum stehen Kämpfer der turkmenischen Alwiya al-Asha-Miliz, die ihn auf Arabisch ,Tayyar Russi“, als „russischen Piloten“ beschreiben. Sein Gesicht ist blutverschmiert. Auf dem Video ist zu hören, wie die turkmenischen Milizionäre sagen, sie fänden es schade, dass sie ihn nicht sofort verbrannt hätten. Die FSA-Miliz hat ihren Hauptsitz in der Türkei.

Quelle: RT Deutsch