Flugabwehrraketen des Typs S-400 nach Syrien verlegt

Das Langstrecken-Flugabwehrsystem S-400 «Triumf», das für die Sicherheit der russischen Kampfjets am Himmel über Syrien sorgen wird, hat in der russischen Luftwaffenbasis Hmeimim unweit der Grenze zur Türkei Stellung bezogen. Am Vorabend teilte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu mit, der russische Stützpunkt Hmeimim würde mit hochmodernem Luftabwehrsystem S-400 ausgestattet.

 

 

Basurin: Acht Verstöße gegen Waffenruhe durch ukrainisches Militär innerhalb der vergangenen 24 Stunden

Die Lage in der Volksrepublik Donezk bleibt angespannt, teilte der Sprecher des Verteidigungsministeriums der VRD Eduard Basurin gegenüber der Nachrichtenagentur „News Front“ mit. Ukrainisches Militär habe acht Mal gegen Waffenruhe verstoßen. Die Wohnbezirke in Zhelesnaja Balka, Zhabitschewo, Michajlowka, Spartak, das Bergwerk namens Gagarin und die Gegend um den Flughafen Donezk seien unter Beschuss durch ukrainische Armee geraten. Der Gegner habe Mörser, Flugabwehrpanzer, Panzerfahrzeuge, Transportpanzer sowie Schusswaffen eingesetzt. Insgesamt 30 Mörsergeschosse mit einem Kaliber von 120 und 82 Millimeter seien auf das Territorium der Volksrepublik abgefeuert worden. „Die militärische Führung der Ukraine hat offiziell angekündigt, das Feuer werde in der Zeit von 00.00 Uhr am 25. November eingestellt. Gleichzeitig hat ukrainische Führung den Offizieren Befugnisse erteilt, eigenständig zu handeln und über Feuereröffnung zu entscheiden. Damit wurde ihnen das Recht erteilt, Provokationen anzuzetteln, was dazu führte, dass sie wild auf das Territorium der Republik schießen“, unterstrich Eduard Basurin.

 

 

Eine der Strommasten im Gebiet Cherson wurde repariert

Eine der vier im Gebiet Cherson beschädigten Stromleitungen wurde in Stand gesetzt. Die Instandsetzer konnten eine Hochspannungsleitung reparieren, so die Instandsetzer des ukrainischen Staatskonzerns „Ukrenergo“. Die Mitglieder des „Rechten Sektros“ hätten aber die Inbetriebnahme der Stromleitungen verhindert. Die Instandsetzer hätten bereits ihre Arbeit abgeschlossen. Sie wagen keine Prognose, wann die Stromversorgung der Krim wiederhergestellt wird. Die Blockade-Anhänger setzen ihre Aktion neben den gesprengten Stromleitungen fort. Eine Gruppe von Menschen in der Tarnkleidung befindet sich in der Nähe in einem Militärzelt.

 

 

Russische Flieger bombardieren einen türkischen Konvoi für den IS in Syrien

Am 25. November wurden die ersten Fotos und Videos des türkischen Konvois veröffentlicht, der in der von IS-Kämpfern kontrollierten syrischen Kleinstadt Aasas angekommen war. Russland setzt die Vernichtung von IS-Infrastruktur an der Grenze zur Türkei fort, ohne wie vorher Rücksicht auf Erdogans Interessen in dieser Region zu nehmen. Die russische Luftwaffe übernimmt nun die Kontrolle über den syrischen Luftraum, was den Nachschub des IS an Waffen und Kämpfern erschwert und Ölströme in die Türkei unterbindet.

 

 

Breaking news: Turkmenischer General, der den Angriff auf die russische SU-24 koordinierte, getötet

Turkmenischer General Raschīd Bakdasch, der den Angriff auf die russische SU-24 koordinierte, soll getötet worden sein. Der russische Kampfjet wurde am 24. November von einem türkischen F-16-Kampfjet mit einer Luft-Luft-Rakete über dem syrischen Gebiet abgeschossen und explodierte vier Kilometer von der türkischen Grenze am Boden.

 

 

 

Wir danken Antimaidan Deutsch 2 für die deutschen Übersetzung der Texte.

 

 

Unterstützung für NewsFront