Eine der vier im Gebiet Cherson beschädigten Stromleitungen wurde in Stand gesetzt.

 

Die Instandsetzer konnten eine Hochspannungsleitung reparieren, so die Instandsetzer des ukrainischen Staatskonzerns „Ukrenergo“.

 

Die Mitglieder des „Rechten Sektros“ hätten aber die Inbetriebnahme der Stromleitungen verhindert. Die Instandsetzer hätten bereits ihre Arbeit abgeschlossen. Sie wagen keine Prognose, wann die Stromversorgung der Krim wiederhergestellt wird.

 

Die Blockade-Anhänger setzen ihre Aktion neben den gesprengten Stromleitungen fort. Eine Gruppe von Menschen in der Tarnkleidung befindet sich in der Nähe in einem Militärzelt.

 

 

Wir danken Antimaidan Deutsch 2 für die deutschen Übersetzung der Texte.