Mazedonische Armee hat mit dem Bau eines Grenzzauns zum südlichen Nachbarn Griechenland begonnen.Laut Reuters soll die Absperrung an den Stellen eingerichtet werden, an denen die Migranten über die Grenze kommen, um weiter nach Europa zu ziehen.

 

Die Soldaten richten ewa drei Meter hohen Zaun zum Schutz vor Migranten an der südlichen Grenze Ungarns zu Serbien und Kroatien ein.

 

Zur Zeit überqueren alle Syrer, Afghaner und Iraker, die in die Türkei und in Griechenland über das Mittelmeer ankommen, ungehindert die Grenze Mazedoniens. Die Staatsangehörigen anderer Länder wie Iran, Pakistan und Marokko werden nicht durchgelassen, was heftige Proteste auslöste.

 

 

Wir danken Antimaidan Deutsch 2 für die deutschen Übersetzung der Texte.

 

 

Unterstützung für NewsFront