Entgegen früheren Meldungen, wonach die Veröffentlichung des Sanktionskataloges erst am Montag zu erwarten ist, hat der russische Präsident Putin bereits gestern Abend die notwendigen Erlasse unterschrieben und auf seiner Internetseite veröffentlicht.

 

Der russische Präsident hat einen Katalog von wirtschaftlichen Sanktionsmaßnahmen unterzeichnet. In einem Komplex geht es um das komplette Verbot des Imports türkischen Waren aller Art. Die Regierung der Russischen Föderation wurde beauftragt, in einem gesonderten Erlass die Ausnahmen zu regeln, die vom Importverbot nicht betroffen sind.

 

Eine weitere Weisung betrifft das Verbot aller Organisationen türkischer Jurisdiktion auf dem Territorium der Russischen Föderation.
 
Weiterhin ist es allen Arbeitgebern verboten, ab 1. Januar 2016 türkische Bürger als Mitarbeiter zu beschäftigen.
 
Weiterhin wird der visafreie Reiseverkehr per 1. Januar 2016 aufgehoben.
 
Russland verbietet Charter-Flugreisen zwischen Russland und der Türkei. Russischen Tourismusfirmen werden angewiesen, keine Erholungsreisen mehr in die Türkei zu verkaufen.

 

Angewiesen wurde weiterhin die Verstärkte Kontrolle türkischer Fahrzeuge im grenzüberschreitenden Verkehr und in Russland.

 

 

Quelle auf Russisch: LentaRU

Übersetzung: Evelin Piètza