Die Treibstoffvorräte der Republik Krim reichen aus, um die Halbinsel mit Heizenergie zu versorgen.

 

„Wir haben genügend Erdgas angeschafft: Eine Milliarde 230 Millionen Kubikmeter Gas ist in dem Untergrundspeicher Glebowskoje gespeichert. Wir haben 32 Tausend Tonnen Kohle und 6,5 Tausend Tonnen Heizöl gekauft, was für kommende Heizperiode ausreichen wird“, so Sergej Aksjonow.

 

Die Regierung der Republik treffe alle notwendigen Maßnahmen, um ungestörte Stromversorgung der Republik zu gewährleisten. Alle 104 Gesundheitseinrichtungen der Halbinsel sowie 3195 Wohnhäuser (59%) seien mit dem Strom über das Stromnetz, teilweise mit Hilfe von Generatoren versorgt.

 

 

Wir danken Antimaidan Deutsch 2 für die deutschen Übersetzung der Texte.