Mindestens drei Menschen sind am späten Montagabend bei einer Explosion an einer Bushaltestelle im historischen Zentrum Moskaus verletzt worden. Nach polizeilichen Angaben mussten zwei von ihnen in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Alle Betroffenen seien durch Glassplitter verletzt worden. Die selbstgebastelte „Bombe“ habe eine Sprengkraft von etwa 50 Gramm TNT gehabt. Die Motive der Tat seien noch nicht klar, hieß es.

Quelle: Sputniknews