Ein Teil der militärischen Ausrüstung, die die USA der Ukraine übergegeben haben, kann dem Befehlshaber der US-Truppen in Europa, General Ben Hodges, zufolge tatsächlich veraltet sein. 

Dieser Kommentar aus dem Pentagon folgte auf die Berichte einiger Medien, denen zufolge Washington seine alte Kriegsausrüstung an Kiew losgeworden sei.

 

“Es kann sein, dass die Ausrüstung, die dringend (in die Ukraine – d. Red.) zugestellt wurde, veraltet war. Ich weiß es nicht genau”, sagte Hodges.

 

Dem Befehlshaber zufolge seien aber Schutzwesten, Helme, sowie medizinische und andere Ausrüstunggegenstände, einschließlich Radargeräte, „neu oder so gut wie neu“.

 
„Ich denke, dass die USA riesengroße Investitionen ausführen“, schloss der General bezüglich der US-Bemühungen, die Kampfbereitschaft der ukrainischen Armee zu erhöhen.

 

Zuvor hatte die Zeitung The Washington Post berichtet, dass die USA alte Ausrüstung und Technik, die so gut wie auseinanderfällt, in die Ukraine lieferten.
 

Quelle: Sputniknews