Infolge von heftigen Kämpfen innerhalb mehreren Tagen haben die Kämpfer der „Taliban“-Gruppe ein strategisch wichtigen Bereich der Sangin in der Provinz Helmand im Norden Afghanistans erobert, sagte der stellvertretende Gouverneur der Provinz.

 

Die Terroristen konnten nur die Stützpunkte und die Armee-Basen in diesem Bereich nicht erfassen, der Rest des Territoriums befindet sich unter ihre Kontrolle, die Zusammenstößen dauern weiter an.

 

Die Kämpfe dauerten mehrere Tage, der stellvertretende Gouverneur hat den Präsidenten Afghanistans Ashraf Ghani um eine direkte Unterstützung für die lokalen Kämpfern auf seiner FB-Seite aufgerufen. Ihm zufolge sind in den Kämpfen gegen den Taliban sind etwa 90% der Sicherheitskräften der Provinz getötet worden.

 

Der Provinz Helmand ist eine der wichtigsten Basen von „Taliban“, weil die meisten der weltweiten Opiumhandel in dieser Provinz produziert wird, und der Handel ist eine der wichtigsten Finanzierungsquellen der Terroristen.

 

 

 

Wir bedanken uns bei Christian Lenhart  für die Korrektur der deutschen Texte