Der IS etabliert sich immer stärker in Libyen. In seiner Hochburg Sirte patrouillieren mittlerweile speziell ausgerüstete IS-Polizeieinheiten durch die Straßen. Doch die Präsenz der dschihadistischen Miliz beschränkt sich nicht mehr auf Sirte. Auch im Kampf um die strategische Hafenstadt Ajdabiya ist der IS involviert. Sollte diese Stadt in die Hände des IS fallen, dann hätte dieser Zugriff auf das größte Ölfeld Libyens. RT sprach mit dem Politikprofessor Stephan Zunes über die Hintergründe die zum Aufstieg des IS in Libyen führten.

 

Quelle: RT Deutsch