Die russische Luftwaffe hat in Syrien nach eigenen Angaben ein großes Ausbildungslager der Terrororganisation Daesh (auch Islamischer Staat, IS) zerstört. Die Anlage in der Provinz Idlib war mit Hilfe der syrischen Opposition aufgespürt worden.

Quelle: Sputniknews

 

In dem Lager seien „zahlreiche Instrukteure aus Syriens Nachbarstaaten“, aber auch Terroristen gewesen, die durch türkisches Gebiet nach Syrien gelangt seien, teilte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow am Mittwoch mit. Die Information darüber, wo sich das Lager befinde, habe die „patriotische syrische Opposition“ geliefert. Nach einer Überprüfung der Angaben sei ein Su-34-Bomber in die Region geschickt worden, der die Anlage zerbombt habe.

 

Die russische Luftwaffe fliegt seit dem 30. September auf Bitten der Regierung in Damaskus Angriffe gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh und al-Nusra, die in den vergangenen Jahren weite Teile Syriens unter ihre Kontrolle gebracht hatten. Mit russischer Hilfe konnten die Regierungstruppen zur Offensive übergehen und mehrere Gebiete von den Dschihadisten befreien.

 

Метки по теме: ; ;