Zahran Allouch, der Chef des Terrorgruppe Jaish al-Islam (Armee des Islam), ist bei einem Luftangriff auf einen Vorort von Damaskus getötet worden, meldet Reuters mit Hinweis auf Rebellenkreise.

 

Ziel des Angriffs sei die Kommandostelle der zahlenmäßig starken Extremistengruppe gewesen, hieß es. Der Angriff soll von der russischen Luftwaffe geflogen worden sein.

 

Jaish al-Islam ist mit der An-Nusra-Front, dem syrischen Al-Qaida-Ableger, liiert. Die Gruppe kontrolliert 10 000 bis 17 000 Kämpfer in Vororten von Damaskus.

 

Quelle: Sputniknews