Fünf Menschen beim IS-Angriff in der syrischen Provinz Aleppo getötet
Fünf Menschen sind bei dem Beschuss der Siedlung az Zahra in der Provinz Aleppo ums Leben gekommen. Die IS-Terrormiliz habe mit Raketen auf die Wohnviertel der Siedlung geschossen, teilt eine Quelle vor Ort mit. Fünf Menschen seien getötet, einige verletzt worden.

 

Mehr als 50 IS-Terroristen bei Offensive des irakischen Armee getötet

 

54 Kämpfer des Islamischen Staates (IS) wurden bei einer Offensive der irakischen Armee südlich der Stadt Falludscha in der Provinz Anbar getötet, teilte ein Vertreter des irakischen Verteidigungsministeriums mit. „Die irakischen Truppen haben 33 Terroristen getötet, acht Stützpunkte des IS zerstört und 45 Sprengsätze entschärft“, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums Saad Muen. Bei den Kämpfen in Al Maamir seien gestern 14 Terroristen getötet worden.

 

 

Mit Musik gegen Jazenuk

 

Am Samstag fand vor dem Gebäude des ukrainischen Ministerkabinetts in Kiew ein Techno-Abend als Protest gegen Polizeigewalt statt. Die Musiker wollten damit auf steigende Polizeigewalt in der Ukraine aufmerksam machen. Die Protestierenden forderten auch den Rücktritt des ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenuk und des Departementschefs der Nationalpolizei Illja Kiwa, der für die Drogenbekämpfung in der Ukraine zuständig ist.

 

 

Ukrainische Kaserne in Odessa ausgebrannt

 

In der Nacht zum Samstag wurde in Odessa bei einem Brand die Kaserne der ukrainischen Streitkräfte völlig zerstört, teilte die Gebietsverwaltung des ukrainischen Katastrophenschutzministeriums mit. Der Notruf sei in der Nacht eingegangen. Bei dem Brand seien das Dach, Gebälk und die Innenausstattung zerstört worden. Die Brandfläche sei 650 Quadratmeter groß, steht in der Mitteilung.

 

 

Donbass erneut unter Beschuss durch ukrainische Streitkräfte

 

Ukrainische Streitkräfte haben die ganze Nacht die Ortschaft Spartak im Norden von Donezk beschossen. „Wir waren erneut unter Beschuss geraten. Es begann gestern um 22.00 Uhr, gegen 8.00 Uhr am Morgen haben sie aufgehört“, teilen die Dorfbewohner mit. Ukrainisches Militär habe von dem Nachbardorf Opytnoje aus Mörser eingesetzt, so die Einheimischen. Die Angaben über die Opfer liegen nicht vor.

 

 

Wir danken Antimaidan Deutsch 2 für die deutschen Übersetzung der Texte