Nachdem selbst französische Abgeordnete das Krim-Referendum hinnehmen und davon ausgehen, dass dem Beitritt zur russischen Förderation nichts entgegensteht, wollen wir folgend auf ein Video aus Moskau. Dieses Bild wurde ebenfalls auf der Krim gemacht:

 

 

 

Nicht nur die Studenten denken, dass der Maidan-Putsch verfassungswidrig war. Poroschenko findet das auch? Warum nur? Folgendes Video hat englische Untertitel:

 

 

 

Hier sprechen Russische Studenten direkt die ukrainischen Studenten an. Unter anderem eine Studentin von der Staatlichen Universität Immanuel Kant zu Kaliningrad.

Das Video hat ebenfalls englische Untertitel:

 

Der untere Tweet verweist auf eine (deutsche?) Sicht. Jedenfalls wird hier dem Westen der Spiegel vorgehalten und man hätte wohl den Anschluss der Saar ebenfalls als eine «Annexion» werten können. Zu den Unterschieden:

 

Auch wenn diese Videos vor einer Weile gedreht wurden, dokumentieren sie doch das, was die Leitmedien nur stiefmütterlich zugegeben.

Der Maidan-Putsch in der Ukraine war ein Faschistischer Putsch. Und selbst Poroschenko erklärte dem ukrainischem Verfassungsgericht, dass Janukowitsch nicht verfassungskonform weggeputscht wurde.

Ob er nun selbst fürchtet, dass er vom rechten Sektor weggeputscht wird?

„Die Krim ist russisch — na und? (…) Wenn Sie auf die Krim kommen, betreten Sie ein absolut ruhiges Territorium, das von Russen besiedelt ist und wo die sprachliche Vielfalt von Russisch, Ukrainisch und Tatarisch erhalten wird.“, sagte der Abgeordnete Jaques Myard der Agentur Sputnik

 

Метки по теме: