Der im Gebiet Moskau dislozierte Verband der Luftverteidigung der russischen Luft- und Weltraumkräfte hat am Montag die neueste Variante des Fla-Raketensystems S-400 Triumph erhalten. Das teilte der Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums mit.

Quelle: Sputniknews

 

„Die neue Variante wurde nach einem Versuchs- und Gefechtsschießen auf dem Übungsplatz Kapustin Jar (im südrussischen Gebiet Astrachan) in die Bewaffnung des Verbandes aufgenommen“, heiß es.

 
Während der Tests seien mehr als zehn Raketen mit hoher Präzision abgeschossen worden. Sie trafen simulierte ballistische, tiefliegende und operativ-taktische Luftziele in allen Höhen- und Geschwindigkeitsbereichen.
 
Nach der Aufnahme der neuesten Variante in das Diensthabende System verfügen die russischen Luft- und Weltraumkräfte über vier Fla-Raketenregiments, die mit Fla-Raketensystemen S-400 ausgerüstet sind.

 

Sie werden für den Schutz Moskaus und des Zentralen Industriegebietes im Einsatz sein.

 

Der Abwehrraketenkomplex S-400 Triumph ist für die Bekämpfung von Stör-, AWACS- und Aufklärungsflugzeugen, von Flugzeugen strategischer Fernfliegerkräfte, von operativ-taktischen ballistischen Raketen, ballistischen Raketen mittlerer Reichweite, von Hyperschall-Zielen und anderen modernen offensiven Flugmitteln bestimmt.