Heute, am 11. Januar, ist ein Konvoi mit humanitärer Hilfe in den Dörfern Al-Fua und Kafreya in der Provinz Idleb parallel mit der Bereitstellung humanitärer Hilfe für das Dorf Madaya in der Provinz von Damaskus, angekommen.

 

 
Al-Fua und Kafreya sind mehr als zwei Jahren von *IS-Banden blockiert worden. Die humanitäre Hilfe wurde parallel unter der Schirmherrschaft des syrischen Roten Halbmonds, des Internationale Komitees vom Roten Kreuz und der UNO für das Dorf Madayya bereitgestellt.

 

Eine großer Konvoi von Fahrzeugen von der UNO und des syrischen Roten Kreuz kam heute Morgen nach Madaya, sie brachten einige Tonnen humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung, die dort etwa 20.000 Menschen umfasst, — sagte ein Augenzeuge.

 
 
 
gem_pom_006

 

 

gem_pom_005

 

gem_pom_004

 

gem_pom_003

 

gem_pom_002

 

gem_pom_001

 

 

*Diese Organisation wird durch den Obersten Gerichtshof der Russischen Föderation, als extremistische eingestuft. Ihre Aktivitäten auf dem Gebiet der Russischen Föderation sind verboten.

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann  für die Korrektur der deutschen Texte