Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach Angaben der Financial Times ihre Teilnahme am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos abgesagt.

Quelle: Sputniknews

 

Grund für die Absage sei die heikle innenpolitische Lage nach den massiven Übergriffen in der Silvesternacht in Köln, berichtete die Zeitung unter Verweis auf nicht näher bezeichnete Quellen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti handelt es sich nicht um eine Absage. Die Kanzlerin habe von Anfang an keine Reise nach Davos geplant, zitierte die Agentur einen nicht namentlich benannten Regierungssprecher in Berlin. Das Forum findet vom 20. Bis 23. Januar statt.

 

In der Silvesternacht waren Dutzende Frauen rund um den Kölner Hauptbahnhof von Männern sexuell bedrängt und ausgeraubt worden. Am gestrigen Samstag gingen in Köln viele Menschen aus Protest auf die Straße. Die Polizei löste die von der Pegida-Bewegung organisierte Demonstration unter Einsatz von Wasserwerfern auf. Nach den Silvester- Vorfällen in Köln ist die Zahl der Strafanzeigen inzwischen auf mehr als 500 gestiegen.