Die Unterstützung Russlands für die syrische Regierung im Kampf gegen terroristische Gruppen wie den «Islamischen Staat» erweist sich als äußerst erfolgreich. So konnten schon große Flächen zurückerobert werden, wodurch viele Flüchtlinge nach Hause zurückkehren konnten.

Contra Magazin

Die russischen Luftstreitkräfte haben 97 Marschflugkörper gegen ISIS-Objekte abgefeuert. Seit dem 30. September 2015 wurden 5,663 Einsätze gegen ISIS geflogen und 217 bewohnte Gebiete und über 1.000 Quadratkilometer an Land in Syrien befreit. Das berichtet die Nachrichtenagentur Sputnik unter Berufung auf Angaben des russischen Verteidigungsministeriums.

Die Operation in Syrien dauert nun schon über 100 Tage an, so dass das Verteidigungsministerium in Russland erneut Bilanz zog. Wieder einmal wurden zu den Einsätzen Video-Sequenzen beigefügt, welche Sputnik veröffentlichte.

Zudem eskortieren syrische Kampfjets ihre russischen Kameraden bei ihren Einsätzen. Bereits im Oktober berichtete Contra Magazin unter Berufung von Agenturmeldungen, dass Dank des russischen Militäreinsatzes über 800.000 Flüchtlinge wieder ihre Heimkehr nach Syrien angetreten sind. Die Zahl dürfte heute bei weit über einer Million liegen.

Syriens Außenminister Walid Muallem beurteilt den Einsatz der russischen Luftstreitkräfte als 10 mal effizienter als jene der USA. «Wir sind Russland dankbar», so Muallem diesbezüglich. Laut der Agentur Sputnik lobt Muallem besonders die Koordination zwischen den russischen und syrischen Streitkräften.

Метки по теме: ;