Die Pressesprecherin des russischen Aussenministeriums Maria Wladimirowna Sacharowa äußerte sich in einer Presseerklärung vor Journalisten im Hiblick auf die Flüchtlingsituation in Europa pessimistisch und sieht eine humanitäre Kastarophe bevorstehend. Dabei beruft sich die junge Spitzenpolitikerin auf Zahlen und Infografiken, die den Zustrom an Flüchtlingen in Europa dokumentieren.

Maria Sacharowa gibt wochentlich eine Presseklärung vor internationalen Journalisten ab, in der sie die aktuelle Außenpolitik aus Sicht des russischen Aussenministeriums erklärt. Neben den Konflikten in der arabischen Welt und dem Einsatz der russischen Streitkräfte in Syrien, äußerte sich die Pressesprecherin auch auf die aktuelle Flüchtlingsituation pessimistisch und sieht eine humanitäre Katastrophe bevorstehend. Der offizielle Twitter-Account des russischen Ausseministerium machte dazu eine Infografik öffentlich zugänglich, die diese negative Prognose mit Zahlen untermauert.

 

Ihre Ursachen sieht sie vor allem in der unverantwortlichen Außenpolitik des Westens, die seit Jahren das Ziel verfolgt in der arabischen Welt unliebsame Regierungen zu stürzen. Das komplette Briefing kann man auf dem unteren Link in englischer Sprache abrufen. Sacharowa ist im Übrigen die erste Frau, die den Posten des Direktors des Departements für Information und Presse des Außenministeriums seit dem 10 August 2015 bekleidet. Sie löste Alexander Lukaschewitsch ab, der zum Leiter der Vertretung Russlands bei OSZE ernannt wurde.

 

Метки по теме: ; ;