Türkische Soldaten setzen die kurdischen Gebiete unter Mörserbeschuss. In der Türkei, in der Stadt Cizre, die türkische Polizei + Armee betreibt weiterhin Völkermord an den Kurden. Seit 43 Tage führt das türkische Militär täglich Angriffe auf friedliche Wohngebiete aus.

 

 

Nun befinden sich 28 Menschen seit drei Tagen im Keller. Zehn von ihnen wurden verletzt, nachdem eine Granate ein ziviles Haus vor drei Tagen getroffen hatte.

 

Seitdem sind drei Verletzten gestorben, nämlich der Student Cihan Karaman vor zwei Tagen und zwei nicht identifizierte junge Männer gestern. Der Rest wartet immer noch auf einen Krankenwagen, die Situation wird von Stunde zu Stunde schlimmer.

 

Wegen der Beschädigung des GSM-Netzes ist es nicht möglich, mit den Verwundeten im Keller des Hauses in Cafer Sadık hill zu kommunizieren. Es wird berichtet, dass das Gebäude, in dem 28 Menschen fest stecken, sich ständig unter Artilleriefeuer befindet.

 

Nach eingehenden Angaben, Polizisten und Soldaten stürmen gewaltsam Häuser in verschiedenen Bezirken der Stadt. Einige dieser Häuser dienen jetzt als Unterkunft für die Bereitschaftspolizei.

 

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann  für die Korrektur der deutschen Texte