Die ukrainische Militärführung bereitet einen Angriffsplan gegen Mitglieder der OSZE-Mission vor, wie der Vize-Befehlshaber des Korps des Verteidigungsamtes der „Donezker Volksrepublik“ (DVR), Eduard Bassurin, sagte.

 

„Große Besorgnis rufen die Informationen hervor, die unser Militärkommando aus zuverlässigen Quellen erhalten hat. Es handelt sich um die Ausarbeitung von Plänen für Sonderoperationen durch die ukrainischen Streitkräfte sowie für Diversionsakte und Terroranschläge gegen Beobachter der OSZE-Mission“, zitiert die „Donezker Nachrichtenagentur“ Bassurin.

 

Das Ziel des ukrainischen Militärs bestehe darin, die Schuld auf die Führungen der Volksrepubliken Donezk und Lugansk abzuwälzen, sagte der Vize-Befehlshaber. „Wir warnen die OSZE-Mission vor der Gefahr derartiger Handlungen von ukrainischer Seite und machen die ukrainische  Führung für die negativen Folgen verantwortlich“, so Bassurin.

 

In Kiew wurden noch keine Kommentare zu Bassurins Äußerung abgegeben.