Moskau hofft, dass die USA eine Erklärung abgeben zu den Äußerungen von US-Spitzenbeamten über Russlands Präsident Putin, wie der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitrij Peskow, am Freitg sagte.

 

Der Beamte des US-Finanzministeriums und Beauftragte für den Anti-Terror-Kampf und Sanktionen, Adam Szubin, bezeichnete in einer BBC-Sendung Wladimir Putin als das «Abbild der Korruption». Der Sprecher des Weißen Hauses Josh Earnest erklärte, die Position des US-Finanzministeriums decke sich mit der Ansicht der Administration des US-Präsidenten.

 

„Wir hoffen, dass unsere US-amerikanischen Kollegen es für notwendig ansehen, die Situation irgendwie zu erklären“, sagte der Kreml-Sprecher.

 

„Derartige Beleidigungen an die Adresse eines Staatsoberhauptes, derart haltlose – das ist dermaßen offensichtlich, dass es ehrlich gesagt nur schwer zu analysieren ist“, so Peskow weiter. „Für uns ist es absolut unvorstellbar — das sage ich Ihnen ganz ehrlich —, dass ich mir etwa eine derartige Beleidigung des US-Präsidenten erlauben würde. Man würde mich feuern.“

 

Ihm zufolge ist Putin über die Äußerung des Vertreters des Weißen Hauses informiert und betrachtet sie als  ungehörig und unannehmbar.

 

Quelle: Sputniknews