Die Ukraine ist mit dem Vorschlag aufgetreten, einen militärischen Beitrag im Kampf gegen die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) in Syrien zu leisten, berichtet die Zeitung The Independent unter Berufung auf eine Quelle in der ukrainischen Regierung.

 

„Wir haben eine Reihe von Varianten für unsere Unterstützung im Anti-IS-Kampf unter anderem in Syrien ausgearbeitet, darunter auch für einen möglichen Bodeneinsatz“, zitiert die Zeitung die Quelle.

 

Die Vorschläge des ukrainischen Verteidigungsministeriums würden diese Woche dem Pentagon-Chef Ashton Carter vorgestellt.

 

Die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) stellt derzeit eine der größten Gefahren für die globale Sicherheit dar. Innerhalb von drei Jahren brachten die Terroristen weite Teile Syriens und des Irak unter ihre Kontrolle. Sie versuchen außerdem, ihren Einfluss auch auf nordafrikanische Staaten, wie zum Beispiel Libyen, auszudehnen.

 

 

Unterschiedlichen Angaben zufolge hat die Terrormiliz bereits eine Fläche von bis zu 90.000 Quadratkilometern erobert. Der Organisation sollen zwischen 50.000 und 200.000 Kämpfer angehören.

 

Es gibt keine einheitliche Kampffront gegen die Terrormiliz. Syrische und irakische Regierungstruppen, eine internationale Koalition unter Leitung der USA sowie die russische Luftwaffe kämpfen gegen die Terroristen.

 

Die russischen Fliegerkräfte sind seit dem 30. September auf Bitte der Regierung in Damaskus in Syrien gegen Stellungen der Terrorgruppen Daesh und al-Nusra-Front im Einsatz.

 

Quelle: Sputniknews

 

 

Метки по теме: ; ;