Die türkische Armee hat nördliche Vororte der syrischen Stadt Latakia unter Artilleriebeschuss genommen. Nach Angaben des syrischen Außenministeriums gibt es Betroffene, wie die Agentur Sana am Montag meldete.

 

Weitere Einzelheiten lagen zunächst nicht vor.

 

Zuvor berichteten Medien von einem Beschuss nördlicher Teile des Gouvernements Latakia durch die türkische Artillerie. Dabei soll am Sonntag ein syrischer Soldat ums Leben gekommen sein. Es habe auch fünf Verletzte gegeben.

 

In Hmeimim bei Latakia befindet sich ein Stützpunkt der russischen Luftwaffe, die seit September vergangenen Jahres Raketen- und Bombenangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (Daesch) und andere Terrorgruppierungen in Syrien fliegt.

 

Quelle: Sputniknews