Nachdem das russische Verteidigungsministerium im wöchentlichen Pressebriefing über eine mögliche Intervention der Türkei in Syrien berichtete, werden nun von russischen Medien weitere Details zu dieser These geliefert. Neben Videos werden auch Fotos angeführt, welche die Bestrebungen der Türkei dokumentieren.

 

 

Die türkische Artillerie bombardiert das syrische Hoheitsgebiet an der türkisch-syrischen Grenze. Die russische Militäraufklärung liefert ein entsprechendes Beweisvideo, welches die Einschläge der türkischen Rohrartillerie dokumentiert. Der russische Fernsehsender hat eine entsprechende Videosequenz auf Twitter geposted.

 

 

„Wir haben Beweise, die uns vermuten lassen, dass die Türkei eine militärische Invasion in Syrien plane“, sagte Generalmajor Igor Konanschenkow in einer Erklärung vor Journalisten. „Wir erhalten immer mehr Anzeichen für verdeckte Vorbereitungen seitens des türkischen Militärs“, fügte der Pressesprecher des russischen Verteidigungsministeriums zu.

 

 

 

Zudem soll die Türkei nach Auffassung des russischen Militärs Terroristen und Oppositionelle mit Waffen unterstüten. Auch der Abbruch des russischen Aufklärungsfluges auf dem türkischen Gebiet lässt auf die Vermutungen einer Invasion hindeuten. Eine entsprechende Antwort auf die Verletzung des Open-Sky-Abkommens wird sich Moskau vorbehalten.

 

Autor: Kristian