Das Delegiertenbüro soll alle Projekte auf dem Gebiet der Zusammenarbeit der Ukraine mit der NATO, insbesondere in Bezug auf Fonds und Ratifizierung von Abkommen koordinieren.

 

 

Die Werchowna Rada hat am Donnerstag das Abkommen über die Eröffnung des NATO- Delegiertenbüros in der Ukraine ratifiziert. Für diese Entscheidung stimmten mit „Ja“ 251 Abgeordneten bei 226 erforderlichen.

 

Früher wies der ukrainische Außenminister Pavlo Klimkin auf der Präsentation des Projekts darauf hin, dass «die NATO als eine internationale Organisation zum ersten Mal das konsolidierte Delegiertenbüro in der Ukraine eröffnet.»

 

«Es ist eigentlich eine vollwertige Botschaft, die auf der Basis des Bürozentrums für Kommunikation und des Informations- und Dokumentationszentrums der NATO gegründet wird», sagte er.

 

Klimkin erklärte, dass das Büro alle Projekte auf dem Gebiet der Zusammenarbeit der Ukraine mit der NATO koordinieren wird, insbesondere bezüglich Trustfonds und Ratifizierung der Abkommen.

 

 

Wir bedanken uns bei Tatiana  für die Korrektur der deutschen Texte