George Galloway, Mitglied des britischen Parlaments seit 1987, ist der Meinung, dass die EU-Länder wegen der anti-russischen Sanktionen nicht weniger als Russland selbst leiden. Galloway ist überzeugt, dass diese Maßnahmen unlogisch sind.

 

«Die EU leidet selbst an dieser Situation gegen Russland gerichtete Situation, sie habe keine Logik. Es gibt Personen, die Verbrechen begehen, und gegen diese Personen sollen Sanktionen angewendet werden. Zum Beispiel beim Fall Litvinenko. Hier in Großbritannien werden die Fälle geführt, die einige Sanktionen gegen Russland vorsehen. Aber die gemeinsamen Sanktionen können nur dem Großbritannien schaden, nicht Russland. Es gibt weder Logik, noch einen Grund bei diesen Sanktionen», meint Galloway.

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann  für die Korrektur der deutschen Texte