In den Niederlanden wird eine Werbekampagne durchgeführt, um die Einwohner der Niederlande beim bevorstehenden Referendum am 6. April zu einer Abstimmung zu Gunsten einer EU- EU-Assoziierung (Vorstufe EU-Beitritt) der Ukraine zu bewegen.

 

 

Wladimir Kornilow, donezker Politikwissenschaftler, Publizist, Historiker und Direktor des Zentrums für eurasische Forschung glaubt, dass diese Aktion nicht funktionieren wird. Laut Kornilow wird die Ukraine von den Niederländern als kein ordentliches Land wahrgenommen, deshalb wollen sie sich an sie nicht binden.

 

Er führt ein Beispiel an:

 

«Als Gegenreaktion auf die Werbekampagne für die Ukraine erscheinen auf den Euro-Scheinen in den Niederlanden Botschaften mit Aufrufen zur Ablehnung des Beitritts der Ukraine. Die von Mainstream-Medien abgeschnittenen Aktivisten suchen suchen mit allen Mitteln nach Möglichkeiten, die Wähler zu erreichen, auch mit solchen», schrieb Kornilow in sozialen Netzwerken.

 

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann  und Татьяна Касьян für die Korrektur der deutschen Texte

 

valuta