Der Abgeordnete Jegor Firsov gab seine Entscheidung bekannt, die Fraktion „Block Petro Poroschenko» zu verlassen, weil die Mehrheit der Partei bewusst Korruptionssysteme abdeckt.

 

«Ich traf diese durchdachte Entscheidung, nachdem ich paar Tage dies überlegte. Aber es ist mir klar geworden, dass ich keine Wahl habe. Deswegen verlasse ich den „Block Petro Poroschenko“. Die Kollegen empfohlen keine übereilten Schritte zu machen. Ich haben mich etwas beruhigt, sprach sich mit Menschen, deren Meinung ich schätze, aber haben meine Entscheidung nicht geändert. Ich kann mit dem Herrn Kononenko (Igor Kononenko ist erster Stellvertreter des Vorsitzenden der Fraktion Block Petro Poroschenko  — Anm. d. Red.) in der Fraktion nicht mehr zusammen bleiben, weil ich seine korrupten Aktivitäten weiter nicht abdecken will, und will mich mit ihm nicht verknüpfen», sagte Firsov.

 

Laut Firsov, er bekam ein Gefühl von Ehrlichkeit und Verantwortlichkeit gegenüber der Wählerschaft.

 

«Nach der Abstimmung über Kononenko, erkannte ich, dass die meisten meiner Kollegen in der Fraktion die Korruption-Machenschaften der «neuen Familie» bewusst bedecken, und sie tun dies auch dann, wenn über diese Korruption unsere Journalisten und westlichen Partnern offen sprechen. Ich sehe, dass die BPP Fraktion, „dank“ mehreren Menschen, den Weg der «Partei der Regionen» selbstbewusst wiederholt“, sagte Firsov.