Die spezielle Überwachungsmission der OSZE hat die Zerstörung des Wohnhauses durch den Beschuss der ukrainischen Armee im Dorf Kominternovo im Süden von VRD (Donezker Volksrepublik) dokumentiert. Dies teilte ein Vertreter des Pressedienstes der speziellen Überwachungsmission der OSZE mit.
 

«Die spezielle Überwachungsmission der OSZE überprüft Berichte über den Beschuss der Häuser in der Ortschaft Kominternovo. Beobachter besuchten die beiden Häuser. Im ersten Haus hat eine Mörsergranate den Zaun zerstört. Im zweiten Fall wurde ein kleines Gebäude im Hinterhof des Hauses durch Mörsergranate zerstört. Die OSZE-Beobachter haben die Einschläge an erster Stelle analysiert und haben festgestellt, dass das die Spuren des Volltreffers einer Granate mit Kaliber 82 mm sind, die aus der südwestlichen Richtung abgefeuert wurde «, so der OSZE-Beobachter.

 
Ausländische Experten besuchten das Dorf Kominternovo am 6. Februar und belegten mit deren Untersuchungen somit den Beschuss des Dorfes durch die ukrainische Armee.

 

 

Wir bedanken uns bei Natalie Pracht  für die Korrektur der deutschen Texte