Bei einem schweren Zugunfall auf der Bahnstrecke Holzkirchen-Rosenheim (Oberbayern) sind nach Angaben der Polizei mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, berichtet der Bayerische Rundfunk.

 

Auf der Bahnstrecke  Holzkirchen-Rosenheim bei Bad Aibling sind am Morgen zwei Meridian-Züge auf einem eingleisigen Streckenabschnitt frontal zusammengestoßen.

 

 

 

Die Zahl der Verletzten ist auf 150 gestiegen. Es gebe laut der Polizei zehn Schwerverletzte.      Zuvor hieß es, es gebe «etliche Leicht- und Schwerverletzte».

 


Mehrere Waggons eines Zuges seien entgleist. Wie ein Bahnsprecher gegenüber FOCUS Online sagte, handelt es sich dabei um einen Zug der Bayerische Oberlandbahn.
Die Rettungskräfte haben Hilfe unter anderem aus Nürnberg und Österreich angefordert.

 

 

Quelle: Sputniknews