Die türkische Armee hat Positionen der kurdischen Milizen auf dem Territorium Syriens unter Artilleriebeschuss genommen, wie die Agentur Reuters am Samstag unter Berufung auf Quellen in der türkischen Regierung meldete.

 

Beschossen wurden Stellungen der Partei der Demokratischen Union (PYD) im Raum der Stadt Azaz im Norden Syriens. PYD gilt als der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) nahestehend, die in der Türkei als eine Terrororganisation eingestuft wurde.

 

Zuvor hatten Vertreter der kurdischen Selbstverteidigungskräfte erklärt, dass die türkische Artillerie den Militärflughafen Minneh im Norden der syrischen Provinz Aleppo beschossen hatte, wie der TV-Sender Al-Mayadeen berichtete. Angaben zu Toten und Verletzten lagen zunächst nicht vor.

 

Quelle: Sputniknews