Praktisch in allen Zollstellen der Westukraine hindern Aktivisten verschiedener ukrainischer Organisationen russische LKW an der Durchfahrt nach Europa, wie der TV-Sender „112 Ukraina“ am Sonntag mitteilte.

Die am vorigen Freitag in Transkarpatien verkündete Blockade hat sich bereits auf acht Gebiete – Wolhynien, Lwiw, Winnyzja, Tschernowzy, Dnipropetrowsk, Schytomir, Riwne und Tschernihiw — ausgeweitet.

 

Die Aktionsteilnehmer haben vor, die Blockade durchzuführen, bis die ukrainischen Behörden den Transit russischer Lastwagen offiziell verbieten.

 

Die ukrainische Regierung hatte am Freitag den Auftrag erteilt, die Situation um die Blockade russischer LKW bis Montag zu regeln.

 

Der beiderseitige LKW-Verkehr zwischen Russland und Polen wurde in der Nacht zum 1. Februar abgebrochen, weil die bisher gültigen Transportgenehmigungen abgelaufen waren und keine neuen erteilt wurden.

 

Deshalb müssen russische LKW, die in europäische Länder wollen, zurzeit über die Ukraine in die Slowakei und nach Ungarn fahren.

 

Quelle: Sputniknews