Eine Bodenoperation in Syrien ist nach Angaben aus Ankara noch nicht beschlossen. „Die Strategie dieser Operation wurde nicht einmal erörtert, weil mehrere Länder strikt dagegen sind“, erklärte Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am Dienstag in Ankara.

 

Zuvor hatten sich die Behörden Saudi-Arabiens ihre Bereitschaft bekundet, zur Bekämpfung des Terrorismus Soldaten nach Syrien zu entsenden. Eine Voraussetzung dafür sei aber, dass die mögliche Operation mit dem Kommando der US-geführten internationalen Koalition abgestimmt werde, hieß es in Riad. Es handele sich um „einige Tausend Soldaten“. Die Operation könnte in Koordinierung mit der Türkei durchgeführt werden. Später bekundete auch Katar den Wunsch, an der Operation teilzunehmen.

 

In einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters hatte Çavuşoğlu erklärt, dass der Einsatz der Bodentruppen in Syrien ausschließlich unter der Beteiligung der Türkei, Saudi-Arabiens und Katars keine „realistische Variante“ sei.

 

Quelle: Sputniknews