Die in Saudi-Arabien gebildete Oppositionsdelegation besteht aus Terroristen und Verrätern, die nicht berechtigt sind, selbstständig Entscheidungen zu treffen, sagte Syriens Präsident Baschar al-Assad gegenüber dem nationalen TV-Sender.

 

„Es gibt kein einziges Land, das bereit wäre, einen Dialog mit Terroristen zu führen. Wir sind auch nicht bereit, mit Terroristen zu sprechen. Die in Riad zusammengestellte Delegation stellt eine Versammlung von Terroristen und Verrätern dar“, sagte Assad.

 

„Ob die Oppositionsdelegation berechtigt ist, Beschlüsse zu fassen? Wenn sie das kann, findet ein innersyrischer Dialog statt“, fügte er hinzu.

 
Bei den Syrien-Verhandlungen Ende Januar in Genf waren zwei Oppositionsgruppen anwesend. Die erste war im Ergebnis von Treffen in Moskau und Kairo und die zweite bei Gesprächen in Riad gebildet worden.

 

Quelle: Sputniknews