Die Gegner des Assoziierungsabkommens zwischen der Europäischen Union und der Ukraine nutzen alle verfügbaren Mittel, um die Einwohner der Niederlande besser zu informieren. Der Direktor des Zentrums für für eurasische Forschung, Wladimir Kornilow zitiert Bericht einer niederländischen Behörde, die für die Vorbereitungen der Abstimmung über die Frage «Sind Sie für oder gegen die Ratifizierung des EU -Assoziierungsabkommens mit der Ukraine?» zuständig ist.

 

«Die Kommission für die Organisation des Referendums in den Niederlanden hat etwa € 48 000 für den Druck des Toilettenpapiers gegen der Ukraine bereitgestellt. Der Auftraggeber ist die gewisse Gruppe «Rasputin BV». Sie will 100.000 Rollen Toilettenpapiers mit den Argumenten gegen die EU-Assozierung mit der Ukraine zu drucken, um es an alle «wichtigen Institutionen» zu senden“, schrieb Wladimir Kornilow in Facebook.

 

Derzeit findet in den Niederlanden eine große Propagandakampagne statt, die Bedingungen des Assoziierungsabkommens zwischen Kiew und Brüssel erklärt, das unter anderem die Verpflichtungen für die Finanzierung einzelner Bereichen der ukrainischen Wirtschaft auf die 28 EU-Mitgliedstaaten überbindet. Aufgrund der hohen Maß an Korruption gab die niederländische Öffentlichkeit der Ukraine einen Spitznamen die „Oligarchstatur“.

 
Früher teilte Wladimir Kornilow mit, dass die Niederländer die Botschaften mit Aufrufen zur Ablehnung des Beitritts der Ukraine auf den Euro-Scheinen geschrieben haben. So suchen Aktivisten für verschiedene Möglichkeiten, Informationen zu den Wählern zu vermitteln.

 

 

Wir bedanken uns bei Татьяна Касьян für die Korrektur der deutschen Texte