Trotz der geopolitischen und wirtschaftlichen Differenzen, haben Rom und Moskau stets sehr gute Beziehungen zueinander gepflegt, wie der italienische Botschafter in Russland, Cesare Maria Ragaglini, erklärte.

 

„Italien hat Russland stets als einen wichtigen politischen Partner zur Lösung sämtlicher internationaler Probleme betrachtet.   Die Fortsetzung eines Dialogs mit Russland wurde immer als einer der wichtigsten Faktoren angesehen – trotz der Probleme mit der Lage in der Ukraine und der ukrainischen Krise. Italien ist jetzt natürlich sehr zufrieden, dass die große Mehrheit der Länder derselben Ansicht sind“, so der Diplomat.

 

All dies sei stets eine Grundlage für eine durchaus aktive Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern gewesen.

 

„Somit kann man sagen, dass trotz der durch die Wirtschaftskrise und verschiedenen geopolitischen Probleme bedingten Schwierigkeiten die Beziehungen zwischen beiden Ländern hervorragend bleiben“, betont er.

Quelle: Sputniknews