Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen hat nach Angaben des Außenministeriums in Moskau ein russisches Luftfahrtunternehmen mit der Beförderung von Hilfsgütern ins syrische Deir ez-Zor beauftragt.

 

Die russische Luftwaffe bringt bereits seit einiger Zeit Hilfsgüter nach Deir ez-Zor. Mehl, Zucker, Konserven, Reis und andere Lebensmittel werden mit Fallschirmen über der Wüstenstadt abgeworfen, die von Terroristen belagert wird.

 

Das UN-Welternährungsprogramm sei bereit, diese Arbeit zu unterstützen, teilte das russische Außenministerium am Mittwoch mit. Ein russisches Luftfahrtunternehmen übernähme die Beförderung von Lebensmitteln und anderen Hilfsgütern des UN-Welternährungsprogramms mit Fallschirmen nach Deir ez-Zor.

Quelle: Sputniknews