Saudi-Arabiens Religionspolizei hat Medienberichten zufolge ein Trainingsprogramm für neue Mitarbeiter gestartet, wo diese lernen, Hexerei zu bekämpfen und Personen, die schwarze Magie im Königreich betreiben, festzunehmen.

 

30 Mitglieder des Komitees zur Ermutigung der Tugend und Verhinderung des Lasters sollen den fünftägigen Kurs zur Magie-Bekämpfung im Hauptquartier der Organisation in der Hauptstadt Riad bereits absolviert haben.

 

Der Trainingskurs bestand aus theoretischen und praktischen Einheiten, die lehren sollten, wie schwarze Magie zerstört und Magier und Zauberer identifiziert werden können.

 

Magie ist im konservativen muslimischen Land Saudi-Arabien strikt verboten. Auf „religiöse Vergehen gegen den islamischen Glauben“ werden hohe Strafen bis hin zur Todesstrafe ausgesprochen. Für diese Art von Verbrechen gibt es sogar eine spezielle Polizeieinheit.

 

Quelle: Sputniknews