In der Ukraine wurde noch kein Büro für Korruptionsbekämpfung eingerichtet, da es Interessengruppen gibt, die sich widersetzen. Dies teilte der Vorsitzende der EU-Delegation in der Ukraine Jan Tombinsky mit.

 

Ihm zufolge ist das Überwinden der Korruption in der Ukraine eine Frage des mangelnden politischen Willens:

 

 

«Ich kann nicht begründen, warum das Büro (für Korruptionsbekämpfung) in 8 Monaten nicht gegründet werden könnte. Es ist eine Frage des politischen Willens, denn es gibt keine technischen Bedingungen, die zu tun nicht erlauben. Wie könnte man die Korruption zu überwinden, ist es eine Frage des politischen Willens. So sehen wir als Beispiel an diesem Büro, dass es nicht starten kann, weil jemand nicht daran interessiert ist.»

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann  für die Korrektur der deutschen Texte