Die Sprecherin von Russlands Außenministerium Maria Sacharowa wendete sich diese Woche mehrmals an die Presse, um die russische Sicht im Hinblick auf die Außenpolitik zu ersklären. Im Fokus stand hierbei das Thema Ankara und ihre Lügen.

 

307960058

 

Die Politiker aus Ankara lügen inzwischen genauso dreckig wie das Deutsche Fernsehen. Das Deutsche Fernsehen brachte vor Monaten ebenfalls verfälschte Berichte über den Einsatz der russischen Streitkräfte in Syrien. Ankara hat anscheinend diese Lügen übersetzen können und schleudert diese Lügen durch die westliche Presselandschaft.

 

„Es ist eine Lüge, dass die russische Seite und die russische Luftwaffe angeblich an der zielgerichteten Vernichtung der syrischen Zivilbevölkerung, von Schulen und Krankenhäusern teilnehmen würden. Das alles wird im Kontext der Münchner Vereinbarungen zu Syrien vorgebracht, und all dem werden noch Beschuldigungen Russlands aller möglicher Sünden hinzugefügt“, so die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa laut der russischen Nachrichtenagentur Sputnik.

 

Sacharowa geht davon aus, dass die seit einigen Tagen antirussischen Worte Ankaras mit den erfolgreichen Operationen der syrischen Armee und der russichen Luftwaffe verbunden sind. Seit etwa über einem Monaten verzeichnen auch die syrischen Kräfte und ihre Verbündeten zunehmend wichtige Erfolge im Norden des Landes.

 

Anakara hingegen provoziert schon seit Monaten die Russische Föderation und ihre Terrormilizen wie Graue Wölfe sollen an Terroraktionen auf der Krim beteiligt sein und sogar am Terroranschlag auf das russische Passagierflugzeug über Sinai beteiligt sein. Aber dennoch wird die Türkei ständig in Schutz genommen, weil Erdogan die Europäische Union mit einer weiteren Flüchtlingswelle erpresst.

 

 

Christian Lehmann für News Front