Ukrainisches Verteidigungsministerium verheimlicht Informationen über ausländische Söldner aus privaten Armeen im Donbass, teilte heute Oberst Igor Jaschtschenko, stellvertretender Stabchef der Volkspolizei der Republik Lugansk mit.

 

„Nachdem wir die Informationen über den Aufenthalt von 30 US-amerikanischen Armeeangehörigen im Hotel „Mir“ in Sewerodonezk veröffentlicht hatten, zogen sie in der Wohnsiedlung „Schedrischtschewo“ ein“, sagte Jaschtschenko.

 

Die Siedlung sei sorgfältig von ukrainischen Soldaten überwacht.

 

 

Wir bedanken uns bei Татьяна Касьян für die Übersetzung der deutschen Texte