Der slowakische Premier Robert Fico hat dazu aufgerufen, die Sanktionen, die gegen Russland wegen der Situation in der Ukraine verhängt wurden, schnellstmöglich aufzuheben. Dies meldet die Agentur Bloomberg.

 

Fico zufolge darf man nicht alleine Moskau für den Konflikt in der Ukraine verantwortlich machen. Die Anti-Russland-Sanktionen bezeichnete der slowakische Ministerpräsident als „Unsinn“.

 

„Je früher sie aufgehoben werden, desto besser“, sagte Fico.

 

Der Premier äußerte zudem, dass sich die Ukraine derzeit unter dem vollen Schutz des Westens befinde.

 

„Es ist notwendig, Vereinbarungen zwischen Russland und den USA zu erzielen, sonst wird niemals Stabilität in der Ukraine geben“, so Fico abschließend.

 

Quelle: Sputniknews