Die Bewohner von Cizre, die wegen der Angriffe von Regierungstruppen gewaltsam vertrieben wurden, begannen nach Hause zurückzukehren.

 

Die Ausgangssperre wurde weiter behalten, trotz der Ankündigung der Türkei vor zwei Wochen, die Militäroperationen in der Stadt zu beenden.

 

Die Bewohner der Stadtteile Nur, die heute nach Hause zurückgekehrt haben, wurden beim Versuch, die notwendigsten Dinge aus ihren Häusern zu nehmen, von der Polizei angegriffen.

 

Während die Polizei ständig Tränengas auf die Bewohner einsetzte, um sie aus dem Gebiet zu verdrängen, bestanden die Menschen darauf, trotz des Mangels an Strom, Wasser und Nahrung in ihrem Bezirk zu bleiben. Die Bewohner versuchen, ihre Häuser mit dem Quellwasser zu reinigen.

 

Einige andere Leute wurden auch durch die türkischen Truppen angegriffen, wenn sie (die Menschen) versucht haben, die Stadt zu betreten. Die Polizei hat auch nicht erlaubt, die beiden Märkte im Zentrum zu öffnen, und verwendet schrankenlos das Tränengas auf den Straßen im Moment.