US-Finanzminister Jacob Lew, der sich auf dem Gipfel G20 in Shanghai befindet, hat über die Notwendigkeit gesprochen, den Sanktionsdruck auf Russland aufrecht zu halten, bis die Minsker Vereinbarungen erfüllt werden.

 

Laut dem Bericht des US-Finanzministeriums hat Jacob Lew mit dem deutschen Kollegen Wolfgang Schäuble bei dem Treffen miteinbezogen um die Situation in der Welt diskutiert, insbesondere in der Ukraine und Griechenland.

 

Laut Jacob Lew «unterstützen die USA die Ausweitung der EU-Sanktionen gegen russische und ukrainische Personen, deren Befristung im März abläuft.»

 

Vor kurzem wurde bekannt, dass die US-Regierung die größten US-Banken gewarnt hat, bei den Organisation sich an Platzierung russischen Staatseuroanleihenscheinen zu beteiligen, da sie glaubt, dass es die Sanktionen gegen Russland verletzen würde.

 

Quelle: Interfax

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann für die Korrektur der deutschen Texte