Tausende Syrer können in den belagerten Städten an Hunger gestorben sein, wie der Hohe Kommissar für Menschenrechte, Seid Raad al-Hussein, mitteilte.

 

„Menschen bewusst hungern zu lassen, ist zweifelsohne eine verbotene Methode der Kriegsführung. Dies betrifft auch die Belagerung“, sagte al-Hussein am Montag.

 

Der Kommissar unterstrich, dass bereits Tausende Menschen in belagerten syrischen Städten „an Hunger gestorben sein könnten“.

 

Quelle: Sputniknews