Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban glaubt, dass die automatische Verlängerung der Sanktionen gegen Russland wird nicht stattfinden. Dabei lenkte er die Aufmerksamkeit auf die Umsetzung der Minsk Vereinbarungen.

 

«Am Ende der ersten Hälfte des Jahres können wir eine ernsthafte Diskussion von der EU-Länder bezüglich der Umsetzung der Minsk Vereinbarungen erwarten. Mit anderen Worten zu sagen,es wird keine automatische Verlängerung von Sanktionen gegen Russland stattfinden. Und egal, welche Entscheidung wir treffen werden, es muss eine ruhige und objektive Analyse der Umsetzung der Minsk Vereinbarungen vorausgehen «, sagte Orban, berichtet Reuters.

 

Quelle: News Front