Die irakische Armee geht in die Offensive auf die Positionen der IS-Kämpfer im Norden von Bagdad.

 

«Die Operation begann am Dienstagmorgen früh im Nordosten der irakischen Stadt Samarra, 95 Kilometer nördlich von Bagdad. Der Angriff wird durchgeführt, um die Versorgungsroute den IS-Terroristen abzuschneiden, und die Kontrolle über die Stadt Mosul zu stärken. Es ist nicht angegeben, ob die internationalen Koalitionstruppen unter US-Führung in der Operation teilnehmen» berichten RIA News.

 

Die Entscheidung über die Offensive gegen Terroristen wurde nach den Terroranschlägen in Bagdad und in der Stadt Al-Muqdadiyya getroffen, bei dem etwa 110 Menschen getötet wurden.

 

Quelle: News Front

 

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann für die Korrektur der deutschen Texte