Etwas mehr als 131 700 Migranten konnten im Jahr 2016 Europa über das Mittelmeer erreichen, teilte am Dienstag das Büro des UN-Hochkommissars für Flüchtlinge (UNHCR) mit.

 

Diese Zahl übersteigt die Anzahl derer, die in den ersten fünf Monaten im Jahr 2015 aufgenommen wurden.

 

Das UNHCR teilte mit, dass etwa 122 600. Flüchtlinge in Griechenland gelandet sind, etwa 24 Tausend von denen brauchen dringend ein Dach über dem Kopf. Nach Schätzungen der UNO läuft die Mehrheit der Einwanderer nach Europa wegen des Konflikts in Syrien.

 

«Europa ist auf dem Höhepunkt der humanitären Krise, die weitgehend spontan ist», dies hat man in dem UNHCR festgestellt, dabei beschuldigte man die europäischen Regierungen unkoordinierte Maßnahmen bei Lösung der Migrationsfragen.

 

 

Quelle: Interfax

 

Wir bedanken uns bei Johannes Normann für die Korrektur der deutschen Texte